News

WWCC2019: Mit Sieg und Niederlage in das Qualifikationsspiel gegen China

Nach dem Mittagsspiel und dem 5-4 Sieg über die USA stand es bereits fest - die Schweiz mit Silvana Tirinzoni, Alina Pätz, Esther Neuenschwander, Melanie Barbezat, Marisa Winkelhausen und Coach Manuela Netzer steht im Viertelfinal. "Die Qualifikation bedeutet uns sehr viel - es ist immer das Ziel in den Playoffs dabei zu sein", sagt eine erleichterte Silvana Tirinzoni nach dem Spiel. Das Qualifikationsspiel bestreitet die Schweiz am Samstag um 09.00 Uhr gegen China (live im Stream von SRF Sport). "Wir hoffen an unsere Leistungen der letzten Partien anknüpfen zu können", erklärt Tirinzoni im Vorfeld des K.-O.-Spiels.


Jawohl, es ist geschafft - die Schweiz steht im Viertelfinal (Foto: © WCF / Céline Stucki)

Im bedeutungslosen Abendspiel gegen Deutschland gönnt sich Skip Tirinzoni eine Auszeit und Marisa Winkelhausen kommt zu ihrem Turnier-Debüt. Dieses schliesst sie mit einer hervorragenden Leistung (94% Erfolgsquote) ab. Trotz deutlicher spielerischer Überlegenheit verlieren die Schweizerinnen gegen das Nachbarland mit 8-10. Somit schliesst Tirinzoni's Equipe die Round Robin mit 8 Siegen aus 12 Spielen auf Rang 4 ab.


Alternate Winkelhausen überzeugt bei ihrem Einsatz (Foto: © WCF / Céline Stucki)

Direkt für die Halbfinals qualifiziert sind die Schwedinnen (11 Siege - 1 Niederlage) und die Südkoreanerinnen (9-3). Im anderen Qualifikationsspiel trifft Russland (9-3) auf Japan (6-6). Die Halbfinals finden um 14.00 Uhr und 19.00 Uhr am Samstag statt, die Medaillenspiele am Sonntag.