NEWS

Turniersiege bei Nachwuchs und Elite - Der Blick auf den Leistungssport neben der Europameisterschaft

Am Mixed Doubles Turnier in Bern nehmen gleich 13 Schweizer Teams teil. Im Triple-Knockout-System können sich allerdings nur zwei Teams für die Viertelfinal qualifizieren - Die Olympia Silbermedaillengewinner Perret / Rios, sowie das Schweiz-Kanadische Paar Marlene Albrecht / Matt Wozniak. Die beiden Teams setzen sich in ihren Viertel- und Halbfinale durch und treffen im Finale aufeinander. In einem engen Spiel kann Jenny Perret mit ihrem letzten Stein einen schönen Hit and Roll spielen, welchen Marlene Albrecht zu einem Draw aufs Dolly zwingt. Und der Stein liegt am Schluss genau dort und bringt dem internationalen Team den Turniersieg. Albrecht spielte bis letzte Saison im Team von Silvana Tirinzoni, Wozniak im kanadischen Team von Mike McEwen. Im Consolation Cup kann sich das Team Bugnon/Wild bis in den Final spielen, wo es dem schottischen Duo Stirling/Kingan unterliegt.

Ein weiterer Erfolg können die Juniorinnen aus Biel-St.Gallen verzeichnen. Das Juniorinnenteam mit Skip Sarah Müller, Malin Da Ros, Danielle Gribi, Amina Berther und Eveline Matti gewinnt das EJCT Turnier in Prag. Im Finale drehen sie einen 3-1 Rückstand gegen das Team aus Ungarn dank starken letzten drei Ends zu einem 6-3 Sieg. Ebenfalls für die Playoffs kann sich das Team Langenthal um Jan Klossner bei den Junioren qualifizieren. Im Viertelfinal scheitern sie am deutschen Team um Benny Kapp mit 3-6 und beenden das Spiel auf Rang fünf.

Etwas weniger erfolgreich waren die Elite-Teams in Übersee. Team Schori startet zwar stark mit zwei Siegen unter anderem gegen die Weltnummer elf Casey Scheidegger, in der Folge setzt es aber drei Niederlagen ab und damit das vorzeitige Ausscheiden. 

Auch Team Hess in Halifax läuft es nicht viel besser. Nach einem Bye in der ersten Runde verlieren sie zwei Mal, bevor sie in der C-Road ihren ersten Sieg verbuchen. Leider bleibt es bei diesem einen Sieg und nach dem nächsten Spiel scheiden die Zuger aus.