News

angle-left Super League Herren: Adelboden, Glarus und Lausanne qualifiziert für die SM

Matten b. Interlaken. An der diesjährigen Super League mit fünf Teams setzen sich die erfahrene Truppe aus Adelboden zusammen mit den beiden Youngsters Glarus und Lausanne Olympique 1 durch.

Adelboden (Pfister)

Das letztjährige Team von Simon Gempeler, Tim Jungen und Björn Jungen haben sich auf diese Saison mit den Pfistern-Brüder Marc und Enrico verstärkt und können nach einer knappen Auftaktniederlage gegen Laufen (Timo Daniel) aufdrehen und sämtliche drei weiteren Partien gewinnen - zwei davon im Zusatzend.

Um die weiteren zwei Plätze wurde eine spannende letzte Runde gespielt. Die beiden Juniorenteams Lausanne Olympique (Anthony Petoud, Jan Klossner, Pablo Lachat, Theo Kurz und Coach Kevin Froidevaux) und Glarus Belvédère AM (Marco Hösli, Philipp Hösli, Justin Hausherr, Jannis Spiess, Marco Hefti und Coach Rolf Hösli) qualifizieren sich dank den Resultaten im letzten Spiel - Lausanne dank einem 5-3 Sieg gegen Glarus und Glarus dank zwei sehr starken Draw Shots (7.0cm und 7.1cm). 

Unglücklich endet das Wochenende für Bern Inter (Bangerter). Genau wie Lausanne und Glarus gewinnen sie zwei Spiele - doch der Draw Shot entscheidet gegen die Berner. Mit einem Schnitt von 41.86 cm fehlen ihnen am Schluss 2.69cm auf die SM-Qualifikation.


Glarus Belvédère AM (Hösli)

Lausanne Olympique (Klossner)

Die Schweizermeisterschaft der Elite findet vom 09.-15. Februar in Thun statt. Weiter mitdabei sind die Herren-Teams Genf (De Cruz), Bern Zähringer Securitas Direct (Schwaller), Zug Cablex (Hess), Zug SSO (Lottenbach) und St. Gallen (Schnider). Bei den Frauen spielen die Teams Aarau HBL (Tirinzoni), Langenthal (Feltscher), Lausanne Olympique-Gstaad (Suter), Limmattal Pleion (Schori), Oberwallis (Stern), Wetzikon Abplanalp AG (Wüest) und Zug Karl Bucher (Hürlimann) um den Meistertitel.