News

Schweizer Cup MD Vorschau: der Weg führt über Perret / Rios

Sie sind die klaren Dominatoren im Schweizer Mixed-Doubles – Das Olympiasilber-Team aus Glarus darf sich auch diese Saison schon mehrere Erfolge zuschreiben. Neben dem Turniersieg in Tallinn im September, weisen sie eine Viertelfinalqualifikation in Sochi und den zweiten Platz am Berner Mixed Doubles Turnier vor. Zusätzlich haben sie die Schweiz an den ersten beiden Austragungen des Curling World Cups in China und USA vertreten und dabei die Schweiz mit dem dritten Rang in China und Rang zwei in Omaha an die Spitze der Nationenwertung gebracht. Jenny Perret und Martin Rios sind auch die Schweizer- und Weltmeister aus dem Jahr 2017 (2018 haben sie nach den Olympischen Spielen auf die SM verzichtet).

Das Feld der Herausfordern wird angeführt vom Team Daniela Rupp / Kevin Wunderlin vom CC Zug. Mit zwei vierten Rängen in Tallinn und Kitzbühel sind sie die Nummer zwei im Schweizer Mixed-Doubles Ranking. Am Freitag Abend um 21.00 Uhr kommt es zum Direktduell zwischen Glarus und Zug.

Die weiteren Teams konnten bisher keine Punkte auf der World Curling Tour sammeln – haben also die Playoffs noch bei keinem WCT-Turnier erreicht. Dies hat die Wettkampfkomission der SCA dazu veranlasst, eine Klausel einzuführen: Sollten sich am Stichtag 20. Januar 2019 nicht insgesamt 5 Teams via YTD SCRS Punkte (WCT Ranking MD) und Schweizer Cup qualifiziert haben, erhalten die am Schweizer Cup 2018 am besten platzierten und noch nicht qualifizierten Teams die direkte Startberechtigung für die SM MD bis insgesamt 5 Teams feststehen.

Die Silbermedaillengewinnerin der SM 2018 Michelle Gribi spielt mit ihrem neuen Partner Paddy Käser unter dem CC Biel/Bienne Touring. Gribi ist die Mixed Doubles Weltmeisterin im Jahr 2014.
Die Gstaader Farben werden von den Geschwistern Noëlle und René Iseli vertreten, welche letztes Jahr bei der Schweizermeisterschaft mit einem Sieg den sechsten Platz eingenommen haben.
Ein neu formiertes Team stammt aus Dübendorf: Cyrill und Cynthia Gertsch haben dem Vierer-Curling den Rücken zugedreht und widmen sich neu dem Mixed-Doubles.
Doppelt vertreten ist der CC Baden Regio mit dem Ehepaar Jolanda und Michael Devaux, sowie dem Duo Stephanie Wild und Thomas Kupper.

In einer einfachen Round Robin spielen die sieben Teams die beiden Finalisten und die Akteure im Bronzespiel aus.  Den Auftakt liefert das Duo Iseli / Iseli gegen Perret / Rios am Donnerstag Abend 20. Dezember um 20.00 Uhr – das einzige Duell am Donnerstag. Die Round Robin läuft bis Sonntag Morgen, das Finale wird am Sonntag 23. Dezember um 14.30 Uhr gespielt Die Spiele finden in der Curlinghalle Biel statt und der Eintritt ist gratis.

Für den Sieger winken neben einem Preisgeld von 2'500 CHF und der fixen Qualifikation für die Schweizermeisterschaft die Möglichkeit die Schweiz am dritten Teil des Curling World Cup in Jönköping (Schweden) zu vertreten.

SPIELPLAN / RESULTATE MIXED DOUBLES

Übertragung

SWISSCURLING überträgt in Zusammenarbeit mit PeakCurl.com die Spiele von Rink 3 und 4 live auf Youtube unter dem Link: https://www.youtube.com/c/SWISSCURLINGASSOCIATION/live. Der Übertragungsplan kann ebenfalls unter diesem Link gefunden werden.

Um mit dem Schweizer Cup 2018 auf den Sozialen Medien zu interagieren, folge den Kanälen auf Twitter (@Swiss_Curling), Instagram (@swisscurling), Facebook (/swisscurling) und Youtube (/SWISSCURLING_ASSOCIATION). Verwendet werden die Hashtags #SUICUP2018 #curling #schweizercup

Photo: © WCF / Céline Stucki