News

Sommertraining unseres National- und Regionalkader in Tenero und Magglingen

Vergangene Woche verbrachte das Nationalkader des Nachwuchs am 3T-Sportcamp von SwissOlympic. Der «Talent Treff Tenero» wurde mit 500 Athleten aus 20 Sportarten auf dem Gelände des Centro Sportivo durchgeführt. Neben Kraft-, Koordinations- und Ausdauereinheiten standen auch Workshops zu den Themen Karriereplanung, Leistungsdiagnostik und Sportpsychologie auf dem Programm. Das Highlight der Woche bildete die grosse Tour am Mittwoch, als unsere Nachwuchshoffnungen mit dem Rad von Tenero über den Monte Ceneri nach Lugano fuhren, um dort hoch auf den San Salvatore zu marschieren. 600 Höhenmeter zu Fuss, sowie insgesamt 1000 Höhenmeter und 60 Kilometer mit dem Fahrrad wurden mit dem wunderschönen Panorama auf dem San Salvatore entschädigt.


Das Nationalkader auf dem San Salvatore

Teilgenommen haben die beiden Schweizermeister Bern (Wagenseil) und Luzern (Witschonke), sowie die beiden Herrenteams Lausanne Olympique (Mancini) und Glarus (Hösli). Als Vorbereitung für das YOG 2020 in Lausanne hat zudem unser Quartett mit Malin Da Ros, Xenia Schwaller, Max Winz und Jan Iseli die Reise ins Tessin unternommen. Geleitet wurde die Woche von den Cracks Martin Rios und Andreas Schlunegger. Erstmals wurden sie von Stefan Meienberg, Verantwortlicher YOG, unterstützt. «Ich habe gemerkt, dass das Nationalkader sehr routiniert und professionell ans Werk ging», ist Meienberg von den Athleten beeindruckt. «Sie sind sich an Leistungstraining gewohnt.»


Das Regionalkader verbrachte ein Sport-Weekend in Magglingen.

Gleich anschliessend an die Woche fand in Magglingen das Regionalkaderwochenende statt. Die Teams Baden-Limmattal (Schwaller), Biel-St.Gallen (Müller), Interlaken (Rieder) und Lausanne-Morges-Gstaad (Suter) bei den Juniorinnen und Basel (Traub), St. Gallen (Banwart) und Wallisellen (Freitag) bei den Junioren lernten sich bei einem Postenlauf rund um Magglingen besser kennen. Neben spielerischen und konditionellen Einheiten folgte am Sonntag eine Velo-Tour von Magglingen hinunter nach Biel, dann einmal um den See und wieder zurück hoch nach Magglingen. Nach dem Schlussanstieg waren einige müde Gesichter zu sehen :-) . Stefan Meienberg ist auch mit dem Regionalkader sehr zufrieden: «Wir haben sie etwas in kaltes Wasser geworfen und wollten schauen, wie sie auf die neue Situation reagieren. Sie haben tollen Einsatz gezeigt.»