News

SM Mixed: Glarus gewinnt die SM in Genf

Glarus gewinnt zum ersten Mal seit 2016 wieder die Schweizermeisterschaft im Mixed. Skip Manuela Siegrist, Romano Meier, Jenny Perret und Martin Rios setzen sich im spannenden Finalspiel gegen Titelverteidiger Limmattal (Cornelia Freiberger, Sven Iten, Irene Schori und Skip Mario Freiberger) mit 7 zu 4 Steinen durch. Die Entscheidung fiel dabei im siebten End, als die Glarner mit einem erneuten Zweierhaus den Vorsprung auf drei Steine ausbauen konnten. Im Bronzespiel setzte sich Biel Touring (Alternate Michelle Gribi, Vera Reid-Heuer, Matthias Perret, Aline Fellmann und Skip Mike Reid) klar gegen Lausanne Olympique (Skip Kim-Lloyd Sciboz) durch.


Die Medaillengewinner der Mixed SM 2019 (Foto: Gianni Panagia)

Der Veranstalter Genf zeigte sich dabei von seiner besten Seite. Neben einer tadellosen Organisation wussten die Genfer vor allem mit hervorragenden Eisbedingungen und exquisiten Apéros aufzutrumpfen.


Die Sapinda-Arena war erstmals Austragungsort einer Mixed Schweizermeisterschaft (Foto: Gianni Panagia)

Glarus wird die Schweiz an der Mixed Weltmeisterschaft im schottischen Aberdeen vom 12-19. Oktober vertreten. Siegrist und Rios konnten 2011 bereits zusammen den EM-Titel in Kopenhagen (Dänemark) gewinnen und werden das gute Ergebnis des Limmattaler Teams 2018 in Kelowna (Kanada, Rang 5) versuchen zu überbieten.


Die Schweizermeister des CC Glarus - Martin Rios, Jenny Perret, Romano Meier und Skip Manuela Siegrist (Foto: Gianni Panagia)