News

SM 2019 Thun: Tag 4 mit Berner Derby und Duell der Weltmeisterinnen

An den Curling Schweizermeisterschaften in Thun trafen in der vierten Runde bei den Männern die beiden Berner Teams aufeinander. Bern Zähringer (Skip Yannick Schwaller) behielt die Oberhand und zeigte, dass die gestrige Niederlage im hochstehenden Spiel gegen die favorisierten Genfer gut verdaut wurde. Ihr Widersacher mit Skip Marc Pfister leistete nicht den erhofften Wiederstand und beendete das Spiel nachdem der letzte Stein von Marc Pfister im siebten End Dreck erwischte. Adelboden musste im achten End ein Viererhaus hinnehmen und verlor das Spiel gegen St. Gallen 9:7. Im äusserst spannenden Innerschweizer Derby zwischen Zug und Luzern hielten die Luzerner die Oberhand. Der letzte top gespielte Stein von Lucien Lottenbach beim Stand von 5:4 konnte Jan Hess nicht mehr aus dem Haus entfernen. Luzern gewann 6:4.


Wichtiger Sieg für die Zähringer im Berner Derby (Foto: Céline Stucki)

In der vierten Runde der Frauen wurde das Spiel zwischen den beiden langjährigen Konkurrentinnen Binia Feltscher-Beeli (Langenthal) und Silvana Tirinzoni (Aarau) mit viel Spannung erwartet. Mit einem Viererhaus bereits im ersten End und einem gestohlenen Stein im zweiten gingen die Langenthalerinnen deutlich in Führung. Das Team Aarau mit Weltmeisterin Alina Pätz musste trotz geschaffenem Anschluss die erste Niederlage hinnehmen. Somit steht fest, dass es bei den Frauen am Samstag, 17.00 Uhr zu einem ersten Finalspiel kommt. Erst im 10. End siegten Limmattal Pleion gegen Luzern (Skip Corrie Hürlimann) 9:6 und das zweite Luzerner Team mit Skip Jana Stritt 10:9. Im vierten Spiel musste sich Schaffhausen erneut geschlagen geben, diesmal gegen das gestern gegen Aarau knapp unterlegene Oberwallis mit 3:10.


Die Langenthalerinnen um Doppel-Weltmeisterin Binia Feltscher (Mitte) sorgen mit dem Sieg gegen Aarau HBL für ein garantiertes Finalspiel bei den Frauen.

Hart umkämpft waren die Spiele der fünften Runde der Frauen. Oberwallis nutzte im 10. End den letzten Stein zu einem Zweier und so zum 7:6 gegen Limmattal Pleion. Binia Feltscher-Beeli misslang der Nuller im 7. End mit der Absicht auf den letzten Stein in den geraden Enden. Dennoch gewannen die Langenthalerinnen gegen Luzern mit Skip Jana Stritt 9:6 dank drei gestohlenen Steinen im 8. und 9. End. Uzwil setzte alles in die Wagschale. Dennoch musste das Team mit Skip Ursi Hegner eine Niederlage mit 10:5 gegen die starken Aarauerinnen hinnehmen. Zwei Dreier im 7. und 9. End, vorbereitet mit grossartigen Steinen von Esther Neuenschwander, entschieden die Partie. Verletzungspech hat das Team Schaffhausen, bereits zwei Spielerinnen fallen verletzt aus. So musste das Spiel gegen Luzern mit Corrie Hürlimann als Skip zu dritt gespielt werden. Das Spiel endete 10:6 für Luzern.


Oberwallis sichert sich den Anschluss an die Spitze und gute Karten für einen Playoff-Platz

Resultate:

Frauen Runde 4

Luzern HBL vs. Uzwil 10:9
Luzern vs. Limmattal Pleion 6:9
Schaffhausen Vitodata vs. Oberwallis 3:10
Langenthal vs. Aarau HBL 8:6

Frauen Runde 5

Luzern vs. Schaffhausen: 10-6
Aarau HBL vs. Uzwil: 10-5
Luzern HBL vs. Langenthal: 6-9
Oberwallis vs. Limmattal Pleion: 7-6

Männer Runde 3

Adelboden vs. St. Gallen 7:9
Zug cablex vs. Luzern SSO 4:6
Bern vs. Bern Zähringer 3:10
Laufen BCG vs. Genf 3:9

Ranglisten: Männer / Frauen

Übertragung:

SWISSCURLING zeigt in Zusammenarbeit mit PeakCurl die Spiele von Rink 2+3 der Round Robin mit Fixkameras, sowie sämtliche Playoffrunden mit einer vollen Übertragung inklusive Live-Kommentar auf Facebook und Youtube.

Übertragungsplan

Medien

Um mit der Schweizermeisterschaft 2019 auf den Sozialen Medien zu interagieren, folge den Kanälen auf Twitter (@Swiss_Curling), Instagram (@swisscurling), Facebook (/swisscurling) und Youtube (/SWISSCURLING_ASSOCIATION). Verwendet werden die Hashtags #SM2019Thun #curling #CurlingSM .

Weitere Informationen:

Marc Pfister, Geschäftsführer SWISSCURLING,
Tel. 079 637 07 18; marc.pfister@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING,
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch

Ueli Hirt, Medienverantwortlicher im Organisationskommitee des Curling Club Thun Regio
Tel. 079 320 74 32; uhirt@bluewin.ch

www.curling-thun.ch / Facebook SM Thun 2019