News

SM 2019 Thun: Tag 3 - Tirinzoni bei den Frauen ; Pfister und de Cruz bei den Herren ungeschlagen

Es war ein spannender Montag in der Curlinghalle Grabengut mit vielen hochklassigen Curling-Partien.

"Es war ein sehr spannendes Spiel auf hohem Niveau", erklärt eine glückliche Alina Pätz vom Team Aarau HBL. Das Spitzenspiel der dritten Runde verläuft sehr ausgeglichen - die Teams können abwechslungsweise immer zwei Steine schreiben, so dass es mit 10-10 ins Zusatzend geht. Dort haben die Oberwalliserinnen das Recht des letzten Steines, können dieses jedoch nicht nutzen. "Momentan ist es noch sehr frustrierend", sagt Oberwallis-Lead Céline Koller, nach dem beim letzten Draw von Briar Hürlimann nur wenige Zentimeter zum Sieg gefehlt haben. "Wir hoffen aber, dass wir an diesem Niveau anknüpfen und so die Playoffs der drei besten Teams erreichen können."


Team Aarau HBL als einziges Frauen-Team noch ungeschlagen.

Luzern HBL (Witschonke), Langenthal (Feltscher) und Limmattal pleion (Schori) konnten mit Siegen zum Team Uzwil (Hegner) aufschliessen, womit momentan vier Teams mit je zwei Siegen auf Rang zwei stehen.

Bei den Herren setzt sich die Genfer Crew um Peter de Cruz im Spitzenspiel gegen Bern Zähringer (Yannick Schwaller) mit 9-5 durch. Nach einer klaren Führung nach sieben Ends kämpfen sich die Berner im achten End mit zwei Steinen zurück ins Spiel. "Wir brauchten im neunten End noch einen Punkt und konnten diesen schreiben", sagt der Genfer Third Sven Michel. Dieser Punkt führte zur Aufgabe der Berner und zum 9-5 Sieg der Genfer. "Es sind erst drei Partien gespielt, wir müssen gleich weitermachen wie bisher", meint Michel zur guten Ausgangslage der Genfer.


Lead Valentin Tanner vom Team de Cruz (Genf)

Ebenfalls ungeschlagen ist das Berner Team um Marc Pfister, welches gegen Laufen BCG einen souveränen Sieg einfahrern konnte. Zug cablex und Luzern SSO heissen die beiden weiteren Sieger der dritten Runde der Herren.


Kevin Wunderlin vom ungeschlagenen Team Bern (Pfister).

Resultate:

Frauen Runde 3

Oberwallis - Aarau HBL: 10-11 nach Zusatzend
Schaffhausen - Langenthal: 5-8
Luzern - Luzern HBL: 7-9
Limmattal Pleion - Uzwil: 8-7 nach Zusatzend

Männer Runde 3

Bern Zähringer - Genf: 5-9
Bern - Laufen-BCG: 9-4
Zug cablex - Adelboden: 11-1
Luzern SSO - St. Gallen: 9-6

Männer / Frauen

Übertragung:

SWISSCURLING zeigt in Zusammenarbeit mit PeakCurl die Spiele von Rink 2+3 der Round Robin mit Fixkameras, sowie sämtliche Playoffrunden mit einer vollen Übertragung inklusive Live-Kommentar auf Facebook und Youtube.

Übertragungsplan

Medien

Um mit der Schweizermeisterschaft 2019 auf den Sozialen Medien zu interagieren, folge den Kanälen auf Twitter (@Swiss_Curling), Instagram (@swisscurling), Facebook (/swisscurling) und Youtube (/SWISSCURLING_ASSOCIATION). Verwendet werden die Hashtags #SM2019Thun #curling #CurlingSM .

Weitere Informationen:

Marc Pfister, Geschäftsführer SWISSCURLING,
Tel. 079 637 07 18; marc.pfister@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING,
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch

Ueli Hirt, Medienverantwortlicher im Organisationskommitee des Curling Club Thun Regio
Tel. 079 320 74 32; uhirt@bluewin.ch

www.curling-thun.ch / Facebook SM Thun 2019