News

SM 2019 Thun: Playoffs: Langenthal und Genf in der Pole-Position

Hochspannung herrschte im ersten Playoff-Spiel der Frauen zwischen Aarau und Luzern HBL, das zu Beginn und in der Mitte des Spiels stets unter Druck stand. Aarau jedoch konnte die Chancen nicht nutzen und musste im 9. End mit einem gestohlenen Stein von Luzern sogar den Ausgleich hinnehmen. Trotz dem letzten Stein im letzten End konnte das Spiel nicht gewonnen werden. Luzern mit Skip Jana Stritt spielte in der zweiten Spielhälfte stark und zwang Aarau im 7. End auf einen Stein. Mit den gut gespielten Guards konnten sie die letzten beiden Ends und das Spiel mit 7:4 zu ihren Gunsten entscheiden.

Bei den Männern spielte Bern Zähringer gegen Bern stark und hatte letztlich leichtes Spiel. Bern leistete sich zu viele Fehlsteine und beendete das Spiel nach acht Ends mit 6:2 zu ihren Gunsten. Auch das Abendspiel gegen Genf ging nach starker Gegenwehr 5:7 verloren. Nach zwei gestohlenen Ends zu Beginn des Spiel kontrollierte Genf mit starken Soft-Peelings und Clearings das Spiel. Bern schliesst die SM somit auf Rang 3 mit der Bronzemedaille ab.

 

Luzern konnte nicht mehr an die Leistung vom Morgen anknüpfen. Häufig unter Druck spielend kamen mehrere Steine zu wenig präzise, so dass Langenthal ab dem Mittelspiel in vier Ends stehlen konnte und schliesslich deutlich 11:4 gewann. Luzern HBL beendet die SM mit der Bronzemedaille, da sie aufgrund des DSC-Resultats nicht vor Aarau und Langenthal klassiert sein können.

Morgen Samstag kommt es zum Kracher zwischen Genf und Bern Zähringer, das gewinnen muss, um ein zweites Spiel zu erzwingen. Sollte Genf als Sieger vom Eis gehen, stehen sie als Schweizermeister fest. Bei den Frauen steht Morgen mit grösster Wahrscheinlichkeit die Paarung Langenthal gegen Aarau zweimal auf dem Programm. Aarau wird alles daran setzen, das Spiel zu gewinnen da sonst Langenthal ein Sieg im Samstag-Final genügt.


Interview mit Chef Leistungssport SWISSCURLING Andreas Schwaller

 


Interview mit Eismeister René Friedli

 

Resultate:

Frauen Playoffs

2v3 Aarau HBL vs Luzern HBL: 4-7
1v3 Langenthal vs Luzern HBL: 11-4
1v2 Langenthal vs. Aarau HBL Samstag, 10.00h

Final Langenthal vs Aarau HBL Samstag, 17.00h

Bronzemedaille: Luzern HBL (Stritt)

Männer Runde 7

2v3 Bern Zähringer vs Bern: 6-2
1v3 Genf vs Bern: 7-5
1v2 Genf vs Bern Zähringer Samstag, 10.00h

ev. Final Genf vs Bern Zähringer - Samstag, 17.00h (bei Sieg Bern Zähringer im Spiel 1v2)

Bronzemedaille: Bern (Pfister)

Ranglisten: Männer / Frauen

Übertragung:

SWISSCURLING zeigt in Zusammenarbeit mit PeakCurl die Spiele von Rink 2+3 der Round Robin mit Fixkameras, sowie sämtliche Playoffrunden mit einer vollen Übertragung inklusive Live-Kommentar auf Facebook und Youtube.

Übertragungsplan

Medien

Um mit der Schweizermeisterschaft 2019 auf den Sozialen Medien zu interagieren, folge den Kanälen auf Twitter (@Swiss_Curling), Instagram (@swisscurling), Facebook (/swisscurling) und Youtube (/SWISSCURLING_ASSOCIATION). Verwendet werden die Hashtags #SM2019Thun #curling #CurlingSM #swisscurling.

Weitere Informationen:

Marc Pfister, Geschäftsführer SWISSCURLING,
Tel. 079 637 07 18; marc.pfister@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING,
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch

Ueli Hirt, Medienverantwortlicher im Organisationskommitee des Curling Club Thun Regio
Tel. 079 320 74 32; uhirt@bluewin.ch

www.curling-thun.ch / Facebook SM Thun 2019