News

SM 2019 Thun: Aarau HBL (Tirinzoni) und Genève (de Cruz) Schweizermeister

Hochspannung an den Curling Schweizermeisterschaften in Thun. Das Finalspiel bei den Frauen zwischen Aarau (Skip Silvana Tirinzoni) und Langenthal (Skip Binia Feltscher-Beeli) wurde nach Zusatzend entschieden. Die Langenthalerinnen konnten das Spiel im 10. End mit einem gestohlenen Stein ausgleichen. Im Zusatzend sicherte der letzte Stein von Alina Pätz den Aarauerinenn den Titel. Das Finalspiel ermöglichte sich das Team Aarau mit dem Sieg im letzten Playoff-Spiel nach starkem Spiel mit insgesamt drei gestohlenen Steinen.
Die Aarauerinnen werden die Schweiz an der Frauen WM im dänischen Silkeborg vom 16.-24. März 2019 vertreten.

Podest Frauen:

1. Aarau HBL (v.l.n.r. Melanie Barbezat, Alina Pätz, Esther Neuenschwander und Silvana Tirinzoni (Skip))

2. Langenthal (v.l.n.r. Carole Howald, Larissa Hari, Al Moore (Coach), Stefanie Berset und Binia Feltscher-Beeli (Skip))

3. Luzern HBL (v.l.n.r. Mirjam Ott (Coach), Anna Gut, Marina Loertscher, Elena Mathis und Jana Stritt (Skip))

Resultate Frauen

Auch der Final bei den Herren wurde nach Zusatzend entschieden. Genf (Skip Peter de Cruz) besiegte Bern Zähringer (Skip Yannick Schwaller) nach einer ausgeglichenen Partie. Zwei gestohlene Steine im 3. End nach einem Pick mit dem letzten Berner Stein lenkten das Spiel in Richtung Genfer Sieg. Bern Zähringer schaffte mit Hochklasse den Anschluss, musste sich aber mit dem letzten Stein und einem routinierten Vierfuss-Draw von Benoît Schwarz geschlagen geben. Mit dem letzten Playoff-Spiel am Morgen erzwangen die Berner den Final nach souveränem Spiel und 11-6-Sieg. Mit einem Dreier im 1. und einem Vierer im 4. End gingen sie vorentscheidend in Führung. Genf spielte zu unpräzise. Bern Zähringer nutzte seine Chancen und verteidigte die Führung souverän.
Das Team von Genf wird die Schweiz an der Weltmeisterschaft im kanadischen Lethbridge vom 30. März bis 07. April vertreten.

Podest Herren:

1. Genève (v.l.n.r. Valentin Tanner, Sven Michel, Benoît Schwarz und Peter de Cruz (Skip))

2. Bern Zähringer (v.l.n.r. Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Yannick Schwaller (Skip))

3. Bern (v.l.n.r. Raphael Märki (Coach), Reto Gribi, Chahan Karnusian, Kevin Wunderlin, Matthias Perret und Marc Pfister (Skip))

Resultate Herren

SWISSCURLING gratuliert allen teilnehmenden Teams zu den vielen schönen und spannenden Spiele, welche teilweise das Prädikat "Weltklasse" verdient haben. Speziell gratuliert die SCA den beiden Schweizermeisterteams Genève und Aarau HBL und wünscht schon jetzt "Guet Stei" an den kommenden Weltmeisterschaften.

SWISSCURLING möchte ein herzliches Dankeschön aussprechen gegenüber dem CC Thun Regio, welcher eine hervorrangende Schweizermeisterschaft organisiert hat. Dies nicht zuletzt dank der tollen Eiscrew um Mike Reid, René Friedli und Andreas von Gunten! Dem gesamten OK mit Werner Bischoff (Präsident), Jürg Messerli (Spielleitung), Ueli Hirt (Medien), Sandra Stauffer (Gastronomie), Heinz Gerber (Sponsoring), Rene Friedli (Eis) und Andres Haueter (Finanzen) wird gedankt für seinen grossartigen Einsatz und die vielen geleisteten Stunden. Weiter gilt ein grosser Dank dem Team von Peakcurl, welches vielen Zuschauern in der ganzen Schweiz ermöglicht hat, die spannenden Spiele von zu Hause mitzuverfolgen. SWISSCURLING bedankt sich auch bei den zahlreichen freiwilligen Helfern, welche im Festzelt, bei der Berichterstattung, dem Zeitnehmen und vielen weiteren Aktivitäten geholfen haben. Ohne euch wäre ein solcher Event nicht durchführbar!

Weitere Informationen:

Marc Pfister, Geschäftsführer SWISSCURLING,
Tel. 079 637 07 18; marc.pfister@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING,
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch

Ueli Hirt, Medienverantwortlicher im Organisationskommitee des Curling Club Thun Regio
Tel. 079 320 74 32; uhirt@bluewin.ch

www.curling-thun.ch / Facebook SM Thun 2019 / Fotos Instagram

Fotos: © Céline Stucki Photography