News

SM 2019 Arlesheim: Bern (M) und Luzern HBL (F) Schweizermeister

Bern (Yves Stocker; Yves Wagenseil (Skip); Felix Eberhard; Marcel Gertsch; Rodger Schmidt (Coach) und Daniel Stocker (Coach)) und Luzern HBL (Selina Witschonke (Skip); Elena Mathis; Marina Loertscher; Anna Gut; Laura Engler; Mirjam Ott (Coach) und Alina Pätz (Coach)) holen sich in Arlesheim den Schweizermeistertitel 2019.


Die Medaillengewinner 2019 (sämtliche Fotos: © Roland Beck)

Die Luzernerinnen setzen sich im Final gegen Lausanne Olympique Morges Gstaad (Mélissa Tanner (Skip); Celine Schwizgebel; Anaëlle Ciganek; Emma Suter; Frédéric Tanner (Coach) und Jean-Philippe Suter (Coach)) mit 5-3 durch. Die Luzernerinnen verloren in Arlesheim kein Spiel. Nach dem die Romands im zweiten End einen Stein stehlen konnten, antworteten die nun dreifachen Schweizermeisterinnen mit zwei geschriebenen und zwei gestohlenen Steine. Das Team um Mélissa Tanner konnte noch auf 4-3 verkürzen - mit dem letzten Stein sicherte sich Selina Witschonke aber den Titel. Im Bronzespiel setzte sich das Team Interlaken (Fabienne Rieder (Skip); Selina Gafner; Nadine Rieder; Larissa Rubin; Selina Rychiger; Martin Kobel (Coach) und Fränzi Rieder (Coach)) klar mit 10-3 gegen Biel-St.Gallen durch.

Bei den Junioren verlief das Finalspiel sehr spannend. Lausanne Olympique (Florian Mesot; Pablo Lachat; Anthony Petoud; Gaëtan Mancini (Skip); Theo Kurz; Patrick Loertscher (Coach) und Kevin Froidevaux (Coach)) konnte dank einem Steal in Führung gehen. Danach wechselten die Teams sich ab mit dem Schreiben von jeweils einem Stein - mit der entscheidenden Ausnahme eines Zweierhauses für Bern im sechsten End. Nach 9 Ends stand es 5-5 Unentschieden. Mit einem Draw in den Vierfuss siegte das Team von Yves Stocker und sicherte sich die Goldmedaille. Bronze geht an das Heimteam Basel (Noé Traub (Skip); Gregory Müggler; Linus Imfeld; Kim Schwaller; Jan Hiltensperger; Benno Arnold (Coach) und Bastian Wyss (Coach)), das sich mit 9-2 gegen Solothurn-Biel durchsetzen konnte.

Resultate Junioren / Resultate Juniorinnen / Link zu weiteren Fotos

Page Playoff

Bern (Stocker) setzt sich dank einem Draw in den Vierfuss für zwei Punkte im letzten End gegen Solothurn-Biel durch und sichert sich das Finalticket. Dort treffen sie am Sonntag 10.30 Uhr auf den Sieger der Partie Solothurn-Biel gegen Lausanne Olympique. Die Romands können sich im Page 3v4 dank einem starken neunten End den Sieg über Basel erkämpfen.

Bei den Juniorinnen zeigt Luzern HBL (Witschonke) weiterhin keine Schwäche und zieht souverän in den Final ein. Die unterlegenen Biel-St.Gallen bekommen im Halbfinal gegen Lausanne Olympique Morges Gstaad eine zweite Chance auf den Finaleinzug. Den Traum vom Titel begraben müssen die Interlaknerinnen nach der Niederlage gegen Lausanne Olympique im hinteren Page.

Das Juniorinnen Halbfinale wird ab 19.00 Uhr live gestreamt auf dem Youtube-Kanal von SWISSCURLING.

Abschluss Round Robin

Es wurde nochmals extrem spannend zum Abschluss der Round Robin. Bei den Junioren scheidet Titelverteidiger und Vizeweltmeister 2019 Glarus Belédère AM trotz einem Sieg zum Abschluss gegen Champéry aus. Der vierte Platz im Page Playoff geht an Basel (Traub), welches den Tabellenführer Solothurn-Biel (Iseli) dank einem Viererhaus im achten End bezwingen konnte. Dramatik pur auch im Kampf um den zweiten Platz im Page 1vs2 neben Solothurn-Biel. Lausanne Olympique (Mancini) führte nach 9 Ends mit 7-4, doch Bern (Stocker) konnte das Spiel dank drei geschriebenen Steinen ausgleichen um im Zusatzend das Ticket für das 1vs2-Spiel erkämpfen.

Bei den Juniorinnen spielen Luzern HBL (Witschonke) und Biel-St. Gallen (Müller) das erste Finalticket im Page 1vs2 aus. Dieselbe Partie am Freitagnachmittag ging zu Gunsten der ungeschlagenen Luzernerinnen aus. Für das hintere Page qualifizierten sich Lausanne Olympique Morges (Tanner) dank einem Sieg über Bern (Schlachter) und Interlaken (Rieder) mit einem Sieg gegen Wetzikon (Wüest).

Die Pagespiele finden am Samstag um 12.00 Uhr statt. Das Spiel zwischen Lausanne Olympique und Basel wird im Livestream gezeigt. Die Sieger des 1vs2 qualifizieren sich direkt für das Finale, die Verlierer fordern am Samstag Abend um 19.00 Uhr die Sieger des 3vs4-Page im Halbfinal. Die Medaillenspiele finden am Sonntag um 10.30 Uhr statt.