Schweizerinnen mit Sieg gegen Italien aus dem WM-Turnier ausgeschieden

Unsere Schweizer Curlerinnen aus Flims mit Skip Binia Feltscher, mussten am Nachmittag gegen Deutschland ihre Endrundenträume begraben. Die Niederlage gegen den nördlichen Nachbarn mit 10:6 Steinen, besiegelte das Ausscheiden unserer Schweizerinnen.

 

Daran änderte auch der Sieg im letzten Round Robin Spiel gegen Italien mit 7:6 Steinen nichts mehr. Es war nicht die Woche von Binia, Irene, Fränzi und Carole, das ist Curling. Man kann nichts erzwingen, jedes noch so vermeintlich einfache Spiel, muss gespielt sein und manchmal kommt es eben anders als erhofft.

 

Im erstmals an einer Weltmeisterschaft angewendeten Modus, haben sich Kanada und Schweden direkt für die Halbfinals qualifiziert. Die Nordamerikanerinnen stehen nach elf Spielen noch mit weisser Weste da, die Schwedinnen um Anna Hasselborg nur mit einem Sieg weniger, an zweiter Stelle. Sie treffen dann auf die Siegerinnen aus den Partien drei gegen sechs und vier gegen fünf.

 

Wir dürfen gespannt sein, wer am Schluss die Nase vorn hat. Die Kanadierinnen um Jennifer Jones haben eine starke Vorrunde gezeigt und zählen sicher zu den Top-Favoritinnen. Am Sonntag wird es feststehen und bis dahin freuen wir uns auf spannende Spiele, an deser Weltmeisterschaft in North Bay, Kanada.