NEWS

Schweizer verlieren gegen die Niederlande

Nach nunmehr fünf Siegen in Folge, traten unsere Schweizer Curler an diesem Donnerstagmorgen gegen die Niederlande um Skip Van Dorp aufs Eis. Es galt die kräfteraubenden Spiele mit verschiedenen Zusatzends wegzustecken und für die letzten vier Round Robin Runden noch einmal frische Kräfte zu mobilisieren.

 

Die Teams agierten beide aktiv und gestalteten so ein unterhaltsames Spiel. Bis zur Halbzeit stand es 3:3 unentschieden, es war alles noch offen und möglich. Die Niederländer erhöhten im sechsten End – mit einem Zweierhaus – die Führung auf 5:3 Steine.

 

Pfister punktete in der Folge im siebten, Van Dorp im achten End, das Spiel ging weiter hin und her, ohne grosse Emotionen. Ein Unterschied zu den vergangenen, sehr hart umkämpften Games, die Ruhe tat dem Team gut.

 

Mit einem 6:6 ging es ins zehnte End, die Schweizer hatten sich mit einem Zweierhaus wieder herangebracht. Beide Teams verwendeten in diesem letzten End noch ihr Time Out, bis zumSchluss war wiederum alles möglich. Pfisters letzter Stein lag knapp vor der T-Line im Dolly und Schott, Van Dorp spielte den letzten Stein, einen Take Out präzis und verhalf den Holländern so zum Sieg mit 8:6 Steinen.

 

Unsere Schweizer Männer haben nun noch drei Spiele vor sich, in denen sie punkten können. Sie liegen in der Rangliste immer noch auf einem Playoff-Rang und können sich weiter aus eigener Kraft für die Endrunde qualifizieren. Da sagen wir nur «hopp Schwiiz»!

 

Schweden und Schottland haben sich die Playoff-Qualifikation bereits gesichert mit dem Siegen über China resp. Norwegen. Das spielfreie Kanada hat sich ebenfalls bereits das Endrunden-Ticket gesichert.

 

Nächste Spiele der Schweizer:

Donnerstag, 5. April 2018, 18.30 Uhr (6.4., 03.30 MEZ), Schweiz v. Japan

Freitag, 6. April 2018, 08.30 Uhr (17.30 MEZ), Schweiz v. Schottland

Freitag, 6. April 2018, 18.30 Uhr (7.4., 03.30 MEZ), Schweiz v. USA