News

Open Air: Samedan verteidigt den Schweizermeistertitel in Kandersteg

Der Schweizermeister 2019 ist auch Meister 2020 - Samedan mit Stephan Rüdisühli, Daniel Garraux (Skip), Christoph Oetiker, Renzo Ferretti und Silvano Ferretti kann seinen Titel erfolgreich verteidigen. In einem spannenden Finalspiel setzen sie sich mit 10-8 gegen Dübendorf mit Werner Attinger (Skip), Markus Foitek, Dominic Fetzer und Raeto Ramstein durch. Nach einem frühen Sechserhaus der Engadiner im zweiten End schien die Partie entschieden, doch ein Viererhaus von Dübendorf im sechsten End brachte die Spannung zurück. Bronze geht an Dolder Zürich 1 mit Dumeni Degunda (Skip), Roland Sieg, Alain Moccetti und Max Gergey, welche im Spiel um Platz 3 gegen Ronco s/A. (Daniel Streiff (Skip), Oliver Oberhänsli, Daniel Steiger, Barbara Rosina, Roman Weber und Manuela Rosina (Coach)) den Sieg holen konnten. Dani Streiff meinte nach den zwei klaren Niederlagen im Halbfinale und Bronzespiel: "Bei Schneefall spielen wir besser...".


Die drei Medaillengewinner der Open Air SM 2020 in Kandersteg.

28 Teams kämpften in Kandersteg um den Titel. Aufgrund der warmen Witterung war das Natureisfeld auf der Bahnhofsmatte wegen der warmen Witterung in den Tagen vor der Meisterschaft nicht spielbar. Deshalb wurden sämtliche Spiele in der gedeckten Kunsteisbahn ausgetragen. In 2 Gruppen wurden vier Spiele ausgetragen um die vier Halbfinalisten zu erspielen. Einzig CC Zürich Dolder 1 erreichte die Halbfinals mit dem Punktemaximum. Die ausgeschiedenen Teams spielten eine Klassierungsrunde um die Ränge 5-28, während die vier Top-Teams um die Medaillen kämpften. Kandersteg war ein hervorragender Gastgeber und so durfte ein beeindruckter SWISSCURLING Präsident Marco Faoro am Sonntag die Medaillen verteilen.

Rangliste / Fotos

Bericht von Menno Beindorff & Geschäftsstelle SWISSCURLING