NEWS

Niederlage gegen Titelfavorit Schweden

Nach dem unglücklichen Start unserer Schweizer Männer in Las Vegas, galt es nun, gegen Schweden eine konstante und kompakte Leistung zu zeigen. Kein Geringerer als Olympia Silbermedaillen-Gewinner Niklas Edin und sein Team, warteten auf Marc Pfister und seine Jungs.

 

Die 2:0 Führung der Schweden im zweiten End war die Konsequenz aus zwei etwas zu unpräzisen Steinen des Schweizer Skip. Im folgenden End punktete Marc Pfister dafür mit einem nicht einfach zu spielenden Double Takeout, zum Anschluss von 1:2 Steinen.

 

Die Schweden spielten über weiter Strecken bestechend und konnten ihre Führung bis in die Halbzeit auf 4:2 Steine ausbauen. Unser Schweizer Quartett kam gegen die Präzision der Skandinavier fast nicht an.

 

Dies zog sich auch in der zweiten Hälfte weiter. Edin spielte sicher und mit grosser Genauigkeit, da war kein Kraut gewachsen. Fast hatte man den Eindruck, der Respekt unserer Eidgenossen vor dem Titel-Favoriten sei etwas zu gross. Das Dreierhaus von Edin im sechsten End schmerzte, baute dieser doch die Führung auf 7:2 Steine aus – eine halbe Weltreise, dieses Score noch zu drehen.

 

Es kam wie es kommen musste, unsere Schweizer verlieren dieses Match mit 7:3 Steinen (nach acht Ends). Wir befinden uns nach wie vor erst am Anfang einer langen Woche und gegen ein so konstantes Schweden darf man verlieren. Die nächsten Spiele werden zeigen, in welche Richtung es für unsere Jungs weitergeht – wir drücken die Daumen und wünschen nur das Beste – toi, toi, toi!

 

Nächste Spiele der Schweizer:

Sonntag, 1. April 2018, 18.30 Uhr (MEZ, 2.4. 03.30) Schweiz v. Kanada

Montag, 2. April 2018, 13.30 Uhr (MEZ, 22.30) Schweiz v. Deutschland