News

Neues aus der Ausbildung: Kurse Cherryleiter, Spielleiter und Einstieg Betreuung Nachwuchsteams

Cherryleiterkurs Glarus

Im Auftrag von SWISSCURLING organisierte der CC Glarus am vergangenen Samstag einen Fortbildungstag für Cherry Leiterinnen und Leiter. Unter der Leitung von Urs Guler trafen die Teilnehmenden auf ein motiviertes Kursleiterteam und viel unkonventionelles Übungsmaterial.

Abwechslung, Förderung und Motivation standen an diesem Kurstag im Vordergrund. Leiterinnen und Leiter müssen dabei immer klare Lernziele und Sicherheitsregeln im Auge behalten, damit der Unterricht mit Kindern erfolgreich umgesetzt werden kann. Im Weiteren wurde gezeigt, dass technische Übungsmodule auch Spass machen können, wenn diese farbig verpackt daher kommen und spielerisch umgesetzt werden.

Nach einem ereignisreichen Kurstag mit konstruktiver Schlussbesprechung sah man rundum zufriedene Gesichter. Notizen und Wunschlisten für Hilfsmaterial beim Unterricht wurden ausgetauscht. Diverse Anregungen schafften Motivation, die Curling Kid`s noch unterhaltsamer zu trainieren und fördern.

Herzlichen Dank dem Kursleiter Urs Guler, seinem Team und dem CC Glarus für die erfolgreiche Durchführung dieses Kurstages. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr noch mehr motivierte Leiterinnen und Leiter am Fortbildungstag für Cherrys begrüssen können.

Spielleiterkurse Liga-Spiele

In Bern und Baden wurden insgesamt rund 30 Teilnehmende auf ihre zukünftigen Aufgaben als Spielleiter/in bei der Durchführung von Ligaspielen vorbereitet.

Vormittags entführte Peter Herzog die Teilnehmenden in die Welt des Rinkmasters. Dabei zeigte er ihnen die Abbildung diverser Spielmodi im System und machte sie fit für die vielfältige Arbeit während eines Meisterschaftswochenendes.

Am Nachmittag ging Guido Caccivio auf die diversen Reglemente und deren Umsetzung während eines Ligawochenendes ein. Aber auch auf die Verantwortlichkeiten eines Spielleiters, insbesondere in den Nachwuchsligen und im Breitensport, wurde thematisiert. Zu guter Letzt brachte er den Anwesenden die umfangreichen administrativen Arbeiten näher.

Wir blicken auf erfolgreiche Kurstage zurück und sind überzeugt, dass wir die Spielleiterinnen und Spielleiter für die angelaufene Saison fit machen konnten und ihnen ihr Einsatz leichter fallen wird. Im kommenden Herbst werden wir, neben zwei deutschsprachigen Kursen auch eine französisch-sprachigen anbieten.

 

SCA Modul «Einstieg in die Betreuung von Nachwuchsteams»

Ein reichbefrachtetes Programm erwartete am vergangenen Sonntag die Teilnehmenden am erstmals durchgeführten Modul «Einstieg in die Betreuung von Nachwuchsteams».

Ziel war es, Leiterinnen und Leiter Tipps zu geben, wie sie mit Jugendlichen, im Rahmen ihrer freiwilligen Tätigkeit, optimal arbeiten können. Der Chef Nachwuchs und der Chef Ausbildung informierten die Anwesenden über Themen wie «Handlungskompetenzen und Leiterpersönlichkeit», «Jugendliche im Alter von 11 – 15 Jahren «Curling an Jugendliche vermitteln», aber auch mögliche Trainingsformen kamen zur Sprache.

Am Mittagstisch fand dann auch ein intensiver Erfahrungsaustauch statt, welcher die Teilnehmenden bestärkte, dass sie mit ihren Problemen nicht allein dastünden.

Der Nachmittag behandelte Themen wie «Meisterschaftsbetrieb», «Reglemente» aber auch die Planung von «Meisterschafts- und Turnierwochenenden». Zu guter Letzt folgten die Themen «Nachwuchskader» und «Ausbildungsmodule», welche SWISSCURLING anbietet.

Der Tag verlief animiert. Die Teilnehmenden brachten sich sehr aktiv in die Themen ein und profitierten einerseits vom Wissen der Referenten, aber auch vom Austausch unter den Anwesenden. Einvernehmlich empfanden die Teilnehmenden den Kurstag als sehr nützlich für ihre zukünftige Arbeit mit den Teams.

 

Text: Erich Nyffenegger, Chef Ausbildung SWISSCURLING