News

Nachwuchs: Start in die A- und B-Liga

Liga A Nachwuchs: Drei Jungs-Teams und zwei Mädchen-Teams noch ungeschlagen

In Gstaad startet die Meisterschaftssaison des Nachwuchs in der höchsten Liga. Die 10 besten Juniorinnen- und Juniorenteams der Schweiz kämpfen um acht Plätze an der SM in Arlesheim.

Als Top-Favoritinnen bei den Girls gehen die Schweizermeisterinnen von 2016 und 2017 Team Luzern HBL mit Skip Selina Witschonke ins Rennen. Gleich Spiel 1 geht jedoch gegen die Aufsteigerinnen aus Baden-Limmattal verloren. Deshalb stehen zwei andere Teams ganz vorne in der Rangliste – Biel-St. Gallen Evelyne Matti, Amina Berther, Danielle Gribi, Malin Da Ros und Sarah Müller, wie auch Bern 1 mit Kim Niebur, Marine Gauchat, Jasmin Villars, Ophélie Gauchat und Michelle Schlachter stehen je mit drei Siegen ganz vorne. Vier weitere Teams haben bereits zwei Siege und somit vier Punkte Vorsprung auf den «Strich».

Bei den Junioren sind die Titelverteidiger von 2018 am Start – Team Glarus Belvédère Asset Management mit Skip Marco Hösli, Philipp Hösli, Marco Hefti, Jannis Spiess, Justin Hausherr, Stefan Schuler und Coaches Rolf Hösli und Tomas Huber. Dieses Team wird die Schweiz an der Junioren WM im Februar in Liverpool, Kanada vertreten. Die Glarner knüpfen an die Leistungen der vergangenen Saison an und gewinnen ihre drei ersten Spiele – genauso wie Lausanne Olympique 1 mit Florian Mesot, Pablo Lachat, Anthony Petoud, Gaëtan Mancini, Theo Kurz und Coach Kevin Froidevaux und Bern mit Yves Stocker (Alternate an der Junioren WM 2019), Yves Wagenseil, Felix Eberhard und Marcel Gertsch.

Das Rennen um die SM-Plätze wird spannend – weiter geht es in Zug am 19.-20. Januar 2019 mit Teil 2. Der dritte Teil findet am 02.-03. Februar 2019 in St. Gallen statt. 

Resultate Junioren / Resultate Juniorinnen

Liga B Nachwuchs: Ausgeglichene Situation nach dem ersten Wochenende

Auch die zweithöchste Nachwuchskategorie startet letztes Wochenende in die Meisterschaftssaison 2018-19 und zwar in Lausanne. Zehn Teams kämpfen um die Qualifikation für die B-SM, welche die besten vier Teams erreichen.

Bei den Junioren stehen die Karten am besten für die Teams Wetzikon mit Sandro Fanchini, Andrin Meier, Gian Grunder, Andrin Brandenburg, Janis Büchel und Coach Bianca Capraro und St. Gallen 1 mit Jannis Bannwart, Fabio da Ros, Giusep Curdin Tokela Berther, Timon Biehle, Ruben Lechner und Coach Gion T. Berther, welche beide sämtliche drei Partien gewinnen konnten. Gefolgt werden sie von den Teams Gstaad-Thun (Raphael Brand) und Baden Regio 1 (Lucas Schlatter) mit je zwei Siegen.

Bei den Juniorinnen kann Flims mit Jannie Spadin (Skip), Lia Defilla, Mila Mitrovic, Renée Frigo, Chiara Candraja und Coach Adrian Manning sämtliche drei Spiele gewinnen und führt die Tabelle alleine an. Gefolgt werden sie von den Teams Adelboden Chumi (Eliane Wilhelm), Neuchâtel-Bienne (Théresa Marxer) und Grindelwald (Sarina Ryser) mit je vier Punkten. Die weiteren sechs Teams bleiben knapp dahinter mit je einem Sieg.

Spannung ist also garantiert für Teil 2 in Arlesheim 19.-20. Januar und Wetzikon 02.-03. Februar 2019.

Resultate Junioren B / Resultate Juniorinnen B