News

angle-left Nachwuchs A- und B-Liga: Die Favoriten liegen nach 2 Wochenenden vorne

A-Liga, St. Gallen (Text und Foto: Rolf Matt)

 

Am vergangenen Wochenende fand der 2. Teil Junioren A und der Juniorinnen A-Liga im Curling Center St.Gallen statt. Es wurde um jedes End und jeden Stein gekämpft. So waren die sogenannten "Kleinen" nahe an diversen Überraschungen. Schlussendlich setzten sich die arrivierten Teams sowohl bei den Girls und Boys durch. Bei den Juniorinnen führt das Team Lausanne Olympique-Gstaad (Emma Suter) die Rangliste mit 10 Punkten an vor fünf punktgleichen Teams auf Rang 2. Im hinteren Feld zeichnet sich ein Vierkampf um die letzten zwei Qualifikationsplätze für die SM ab. Bei den Junioren führen vier Teams die Rangliste mit 10 Punkten nach 7 Spielen an - Basel 1 (Traub), Lausanne Olympique (Klossner), Glarus (Hösli) und Solothurn-Biel (Iseli). St. Gallen und Limmattal sind momentan auf den beiden letzten Rängen, haben aber weiterhin Chancen auf die SM-Quali.

Das ganze Wochenende ging fair und freundschaftlich vorbei.

Die aktuelle Ausgangslage verspricht am kommenden Wochenende in Genf noch spannende Spiele um die Qualifikation der besten 8 Teams für die Schweizer Meisterschaft im März in Adelboden.

 

Resultate Junioren A / Resultate Juniorinnen A

 

B-Liga, Lausanne (Text: Geschäftsstelle SWISSCURLING)

In der B-Meisterschaft qualifizieren sich die besten vier Teams für die Finalrunde, weshalb dem zweiten Wochenende in Lausanne bereits eine hohe Bedeutung zukommt. Jeder Sieg und jede Niederlage kann über die Qualifikation entscheiden. Viele enge Spiele werden bestritten, einige davon erst im Zusatzend entschieden.

Bei den Juniorinnen bringen sich die Teams St. Gallen-Wetzikon (Isabel Einspieler), Bern (Ariane Oberson) und Thun Regio 1 (Lisa Muhmenthaler) mit 5 Siegen aus 6 Spielen in die Pole-Position. Ihnen dicht folgend befindet sich Baden Regio 1 (Elodie Jerger) auf dem vierten Platz mit 8 Punkten. 

Bei den Junioren sieht es gut aus für Neuchâtel-Morges (Simon Hanhart) und Emmental-Zug (Gilles Brunner), welche die Rangliste mit 10 Punkten anführen. Auf dem geteilten dritten Rang mit je 8 Punkten findet sich eine Berner Fraktion mit den Teams Thun-Gstaad (Pascal Matti), Gstaad-Thun (Raphael Brand) und Lyss-Biel (Jannis Jeremias). 

Spannung für das letzte Wochenende in Zug ist garantiert!

 

Resultate Junioren B / Resultate Juniorinnen B