Mixed WM - Fünfter Rang für die Schweiz

Mixed WM - Fünfter Rang für die Schweiz

Das Schweizer Mixed-Team mit Cornelia Freiberger, Sven Iten, Irene Schori und Mario Freiberger verliert das Viertelfinalspiel gegen Norwegen knapp und scheidet aus.

Nachdem sich die Schweiz mit sechs Siegen aus acht Spielen souverän für die Playoffs qualifizieren konnte, musste ein Qualifikationsspiel gegen Tschechien um den Viertelfinaleinzug entscheiden. Im dritten End konnten sich die Schweizer ein Viererhaus gutschreiben und diesen Vorteil gaben sie nicht mehr her. Schlussendlich resultierte ein 7-4 Erfolg.

Im Viertelfinal kam es zum Duell mit dem Gruppensieger der Gruppe D Norwegen, welche sich bereits vor einem Jahr für die Halbfinals qualifizieren konnten. Das Spiel begann ausgeglichen. Nach zwei Ends stand es 1-1 Unentschieden. Dann konnten die Norweger zwei Mal einen Stein stehlen. Die Schweiz konnte wie so oft in diesem Turnier reagieren und mit einem Dreierhaus die Führung an sich reissen. Diese konnten sie bis ins siebte End behaupten, dort liessen sich die Norweger ein Zweierhaus notieren. Leider konnten die Schweizer im letzten End sich keine Punkte notieren lassen und mussten den Norwegern den Vortritt lassen.

Die Schweiz beendet die Mixed Weltmeisterschaft damit auf Rang 5. Sie konnten sieben Spiele gewinnen und haben eine tolle Woche gezeigt. SWISSCURLING gratuliert euch zu eurer tollen Leistung und ist stolz auf euch!