News

Mixed Doubles SM: Wer holt sich das WM-Ticket für Stavanger?

Mixed Doubles: Welches Duo setzt sich an der SM in Aarau durch und vertritt die Schweiz in Stavanger an der WM?

In Aarau findet ab heute 28. Februar bis am Sonntag 03. März vom 9.-17. Februar die Schweizermeisterschaft Mixed Doubles der Curling-Elite statt. Die besten acht Mixed Doubles Teams der Schweiz messen sich um den Teilnehmer an den Weltmeisterschaften vom 20.-27. April 2019 im norwegischen Stavanger zu ermitteln. Die Favoritenrolle liegt bei den Olympia-Zweiten und Weltmeister 2017: Glarus mit Jenny Perret und Martin Rios. Die Glarner konnten die Schweiz an sämtlichen Curling World Cup-Turnieren dieser Saison vertreten und sich dank den guten Leistungen einen Platz am Grand Final in Peking im Mai sichern. Gefordert werden sie von den Weltmeistern 2018: Bern Capitals mit Michèle Jäggi und Sven Michel. Beide Athleten haben diese Saison den Fokus auf das Vierer-Curling gesetzt und beide sowohl mit Uzwil (Jäggi) und Genf (Michel) eine erfolgreiche Saison absolviert. Gespannt sein darf man auch auf die beiden Teams, welche am Schweizer Cup Ende Dezember das Podest komplettiert haben: Zug mit Daniela Rupp und Kevin Wunderlin, sowie Gstaad mit Noëlle und Renè Iseli. Biel-Bienne Touring mit Paddy Käser und 2014-Weltmeisterin Michelle Gribi darf sich ebenfalls Chancen auf eine Medaille ausrechnen. Aus Burgdorf nimmt das Duo Carole Howald und Matthias Perret teil, welches zwei Medaillengewinner der Herren- und Frauen-SM stellt. Abgerundet wird das Feld vom Team Cynthia und Cyrill Gertsch aus Dübendorf und Jolanda und Michael Devaux von Baden Regio.

Eröffnet wird die Schweizermeisterschaft um 12.30 Uhr mit der ersten Runde mit den Begegnungen: Zug vs. Gstaad, Baden Regio 1 vs. Glarus, Burgdorf vs. Biel-Bienne Touring, Bern Capitals vs. Dübendorf. Das Duell der beiden Weltmeister von 2018 Bern Capitals und 2017 Glarus findet am Samstagmorgen um 09.30 Uhr statt.

Modus:

Vorrunde: Unter den teilnehmenden acht Teams wird eine einfache Round Robin gespielt (je sieben Spiele).

Playoffs: Teams auf den Rängen eins bis drei der Vorrunde sind für die Playoffs qualifiziert und spielen eine einfache Round Robin (je zwei Spiele). Teams auf den Rängen vier bis acht nach der Vorrunde scheiden aus und sind nicht für die Playoffs qualifiziert.

Final: Für den Final qualifizieren sich die beiden Teams, welche nach der Vorrunde und Playoff’s am meisten Siege erzielt haben.

Sollte ein Team sämtliche Spiele der Vorrunde und in den Playoffs gewinnen (neun Spiele), steht dieses Team als Schweizermeister fest und es findet kein Final statt.

Sofern ein Team nach Beendigung der Vorrunde und der Playoffs mehr Siege aufweist, braucht dieses Team in der Final-Serie (maximal 2 Spiele) nur noch einen Sieg für den Schweizermeistertitel. Das zweitplatzierte Team nach Vorrunde und Playoffs braucht zwei Siege, um den Schweizermeistertitel zu gewinnen.

Resultate:

Mixed Doubles

Übertragung:

SWISSCURLING zeigt in Zusammenarbeit mit PeakCurl jeweils eine Partie pro Runde im Live-Stream auf Youtube. Die Spieler sind mit Mikrofonen ausgestattet – Spannung und Unterhaltung ist also garantiert.

Donnerstag 28.02.2019

12:30  Baden Regio 1  vs  Glarus
16.30  Burgdorf  vs  Bern Capitals
20.30  Dübendorf  vs  Zug

Freitag 1.3.2019

09.30  Bern Capitals  vs  Gstaad Egger Ingenieure AG
14.30  Glarus  vs  Biel-Bienne Touring
19.30  Dübendorf  vs  Burgdorf

Samstag 2.3.2019

09.30  Biel-Bienne Touring  vs  Zug
14.30  2vs3
19.30  1vs3

Sonntag 3.3.2019

09.30  1vs2
evtl. 14.30 Final 1
evtl. 18.00 Final 2

Medien

Um mit der Schweizermeisterschaft 2019 auf den Sozialen Medien zu interagieren, folge den Kanälen auf Twitter (@Swiss_Curling), Instagram (@swisscurling), Facebook (/swisscurling) und Youtube (/SWISSCURLING_ASSOCIATION). Verwendet werden die Hashtags #SM2019Aarau #swisscurling.

Weitere Informationen:

Marc Pfister, Geschäftsführer SWISSCURLING,
Tel. 079 637 07 18; marc.pfister@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING,
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch