News

EYOF 2019: Silbermedaille für Malin, Max, Xenia und Jan

Finaltag

Heute Morgen haben wir den Halbfinal gegen Ungarn gespielt. Uns gelang der Start ins Spiel sehr gut, dem Gegner eher weniger. So konnten wir den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Beim Stand von 8:3 gaben die Ungaren auf. Somit stand das Finale und der Medaillengewinn fest. 

Im Final kam es zum Duell mit dem ebenfalls ungeschlagenen Grossbritannien. Die Nervosität war bei beiden Teams spürbar, spielten wir doch in einer gut besuchten Arena. Den Vorteil des letzten Steines konnten wir in den ersten beiden Ends nicht ausspielen, die Briten stahlen je einen Stein. Auch sonst waren wir immer etwas unter Druck und so wurde die Hypothek immer grösser. Im letzten End hätten wir drei Steine stehlen müssen. Weil die Briten doch auch noch ein paar Fehler machten, wurde es nochmals spannend. Unser letzter Stein gelang aber nicht wunschgemäss und so mussten wir uns mit 2:6 geschlagen geben. 


Die glücklichen Medaillengewinner (Foto: © Swiss Olympic)

Die Enttäuschung war gross, wich dann aber spätestens bei der Medaillenübergabe an der Schlussfeier. 

Mit sieben Siegen aus acht Spielen war es eine gute Woche für uns und wir konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und einiges lernen.

Mit einer guten Leistung über die ganze Woche haben Malin, Max, Xenia und Jan gezeigt, dass sie zu den besten Curlern Europas in ihrem Alter gehören!

SWISSCURLING gratuliert seinen Athleten zur hervorrangenden Leistung und zur Silbermedaille!

Tag 4

Das heutige Spiel gegen Kroatien konnten wir klar gewinnen. Somit sind wir als Gruppensieger für die Halbinfals von Freitag qualifiziert. 
Wir spielen um 9:00 Uhr den Halbfinal gegen Ungarn. Um 13:30 Uhr folgt dann der Final oder das Bronze-Spiel.


Die Schweiz im Halbfinale! (Foto: © Swiss Olympic)

Tag 3

Heute standen zwei Partien auf dem Programm. Am Morgen spielten wir gegen Polen, das bis dahin ebenfalls ungeschlagen war. Nach kleinen Startschwierigkeiten bekamen wir den Gegner und das Spiel in den Griff. Schlussendlich resultierte ein klarer 10:2 Sieg. Das Spiel gegen Deutschland musste verspätet gestartet werden, weil in Pale am Nachmittag mehrmals der Strom ausgefallen ist. Im Nachbarsduell gelang uns die bisher beste Teamleistung der Woche. Wir waren nach dem 4. End mit 5:0 vorne und auch ein 3er-Haus der Deutschen im 5. End brachte uns nicht aus der Fassung. Schlussendlich stand ein 9:3 Sieg auf dem Scoreboard. 

Mit diesem Sieg stehen wir vorzeitig als Gruppensieger fest und sind für die Halbfinals am Freitag qualifiziert. 

Am Donnerstag spielen wir noch unser letztes Round Robin Spiel gegen Kroatien um 9.30 Uhr.


Voll auf Medaillenkurs - 5 Siege in 5 Spielen (Foto: © Swiss Olympic)

Tag 2

Das heutige Spiel gegen Italien war der erwartet harte Kampf. Auf beiden Seiten gab es viele Fehler und viele verpasste Chancen. Wir konnten uns ins Extra-End kämpfen, in welchem wir stehlen mussten. Es gelang uns gut das Zentrum zu schliessen und einen schönen Comearound bis zum Schluss verteidigen. Die Erleichterung war gross nach dem dritten Sieg.

Morgen stehen zwei Spiele auf dem Programm. Um 8:30 Uhr spielen wir gegen Polen und um 15:30 Uhr gegen unsere Nachbarn Deutschland.

Heute war ein erfolgreicher Tag für die Schweizer Delegation Swiss Olympic Team . Es gab 4 Medaillen zu feiern und mit 6 Medaillen nach zwei Tagen führen wir im Medaillenspiegel.

Tag 1

Nach der eindrücklichen Eröffnungsfeier am Sonntag im vollen Olympiastadion standen am Montag zwei Partien auf dem Programm. Im Startspiel konnten wir dank einem 5er Haus im ersten End bereits früh den Grundstein für den 10:6 Sieg legen. Das Abendspiel gegen Norwegen gestaltete sich von Anfang an ausgeglichen. Mit der Zeit konnten wir aber die Fehler des Gegners besser ausnutzen und schlussendlich mit 7:4 gewinnen. Heute spielen wir um 13.30 Uhr gegen Italien. Resultate findet man unter: https://curlit.com/eyof/