Erfolgreiches Wochenende unserer Schweizer Teams

Beim Karuizawa International, Japan, gewann Silvana Tirinzoni das Spiel im kleinen Final gegen die Japanerin Ogasawara mit 5:1 Steinen und sicherte sich den 3. Schlussrang. Bei den Männern erreichte Peter De Cruz den Viertelfinal, musste sich in diesem aber gegen den späteren Finalisten Smith (Schottland) mit 4: 6 Steinen geschlagen geben.

 

Am "Dumfries Challenger Spiel" waren die Schweizer Teams sehr erfolgreich. Von den fünf Teams, qualifizierten sich vier für die Viertelfinals. Björn Jungen und Stefan Stähli scheiterten in diesem, Andrin Schnider erreichte die Halbfinals und Jan Hess, Zug, musste sich erst im Final vom Schotten Bruce Mouat mit 3:5 Steinen schlagen lassen un erreichte den guten zweiten Rang.

 

Bei der "Mixed Doubles Challenge" in Urdorf erreichte unser Olympia-Team Jenny Perret und Martin Rios die Viertelfinals, welche dann jedoch zugleich Endstation im Turnier bedeuteten.

 

Eine kleine Annekdote aus Übersee - im "Dakota Challenge Spiel" siegte ein gewisser Dominik Märki mit seinem "Amerikanischen" Team. Er scheint gut gerüstet für die Olympischen Spiele, als Alternate unserer Schweizer Männer.

 

Gratulation zu den guten Leistungen und weiterhin "guet Stei".