NEWS

Erfolgreicher Dienstag in Tallinn - Drei Schweizer Siege

Die Schweizer Herren scheinen den Tritt gefunden zu haben. Nach einem Sieg im Morgenspiel gegen Polen konnten sie gegen die Russen ebenso klar in sechs Ends gewinnen. „Wir sind im Pump-Modus“, nennt Valentin Tanner die Einstellung, welche die Genfer im Moment an den Tag legen. Auch Sven Michel ist sich bewusst, dass die Schweizer an diese Leistungen von heute anknüpfen müssen. Nach dem Polen-Spiel schaut er bereits auf die Spiele der kommenden Tage: „Wir brauchen zwei weitere Siege gegen Deutschland und Norwegen.“ Gewinnen die Schweizer beide Partien, sind sie direkt für den Halbfinal qualifiziert, da sowohl Deutschland, wie auch Norwegen die gleiche Sieg-Niederlage Bilanz haben wie die Schweizer (4-3).

Das Ticket für die Playoffs praktisch in der Tasche haben die Frauen. Auch gegen Dänemark gehen die Schweizerinnen siegreich vom Eis und stehen mittlerweile mit sechs Siegen und keiner Niederlage da. „Wir fühlen uns gut und freuen uns auf jedes Spiel“, sagt Fourth Alina Pätz nach dem Spiel gegen die Däninnen, in welchem ein Fünferhaus für die Entscheidung sorgte. „Es warten noch starke Gegner auf uns. Wir wollen den Lauf weiterhin durchziehen und viel Selbstvertrauen für die Playoffs tanken.“ Am Mittwoch Morgen spielen die Schweizerinnen gegen Lettland. Und am Abend im Live-Spiel auf Youtube und auf srf.ch/sport kommt es zum Spitzenkampf gegen Deutschland.

Foto: WCF / Richard Gray