EM-Bronze für Peter De Cruz und sein Team

Unsere beiden Schweizer Teams traten heute Abend zu ihrem letzten Einsatz - dem Spiel um Bronze - an diesen Europameisterschaften in St. Gallen aufs Eis. Silvana Tirinzoni traf auf die überraschenden Italienerinnen und Peter De Cruz bekam es mit den Norwegern um Thomas Ulsrud zu tun.

 

Die Schweizer Männer spielten, bis auf einen Steel im dritten End, stark auf und liessen den Norwegern nicht viele Chancen. Ulsrud, der an Europameisterschaften seit zehn Jahren immer eine Medaille geholt hat, war diese Woche nicht immer auf der Höhe. Auf der anderen Seite standen unsere Genfer Curler, die bis anhin an jedem internationalen Einsatz für die Schweiz, eine Medaille geholt hatten. Peter, Benoît, Claudio und Valentin spielten souverän und holten sich verdient die bronzene Auszeichnung hier in St. Gallen.

 

Für Silvana Tirinzoni und ihre Mitspielerinnen war klar, die Italienerinnen durfte man nicht unterschätzen. Die Schweizerinnen gingen früh in Führung und behielten diese bis ins achte End. Diana Gaspari konnte in diesem verflixten End gleich ein Dreierhaus stehlen und setzte sich mit zwei Steinen zum 6:4 ab. Unsere Schweizer Frauen konterten im neunten End mit einem schönen Zweierhaus, es ging unentschieden ins letzte End - mit dem letzten Stein für die Italienerinnen. Diesen Vorteil nutzten unsere südlichen Nachbarn und gewannen die Partie schlussendlich mit 7:6 Steinen.

 

Wir gratulieren Peter De Cruz und Co. zu dieser Bronzemedaille und bedanken uns aber auch bei Silvana Tirinzoni und ihrem Team, für die grossartige Woche hier in St. Gallen. Unsere beiden Schweizer Teams machten beste Werbung für den Curlingsport und sind nun gerüstet für die Olympia-Saison.

 

Hopp Schwiiz!