News

EJCT Schottland: Zweiter Rang für Traub – Rang 3 und 4 für Müller und Schwaller

Grossartige Leistungen von unserem Nachwuchs auf der European Junior Curling Tour (EJCT): Bei den Junioren spielen sich Noe Traub, Gregory Müggler, Kim Schwaller und Linus Imfeld bis ins Finale und müssen sich erst im Zusatzend dem kanadischen Team Friesen mit 3-4 geschlagen geben. Einer Auftaktniederlage lassen die Basler fünf Siege folgen. Das Team aus St. Gallen mit Skip Jannis Bannwart, Fabio Da Ros, Niels Heilmann und Curdin Berther mit einem Sieg, sowie das Team Wallisellen mit Thomas Freitag, Lucas Hengsberger, Andreas Gerlach und Gian-Matthias Sani ohne Sieg zahlen in Glasgow Lehrgeld.

Bei den Juniorinnen kommt es zu einem rein schweizerischen kleinen Finale. Dort behalten Sarah Müller, Malin Da Ros, Marion Wüest und Eveline Matti (Biel-St. Gallen) die Überhand und setzen sich mit 5-3 gegen Xenia Schwaller, Anina Loritz, Nadja Hophan, Alexia Hengsberger und Anina Greter durch. Beide Teams weisen am Schluss des Turniers eine positive Bilanz von 4 Siegen und 3 Niederlagen auf. Auch die beiden weiteren Schweizer Teams können sich für die Viertelfinals qualifizieren. Nach ausgeglichenem Start müssen Emma Suter, Celine Schwizgebel, Ophelie Gauchat und Fabienne Gimmel zwei gestohlene Dreierhäuser hinnehmen und den Match verloren geben. Auch beim Team aus Interlaken (Fabienne Rieder, Selina Gafner, Tina Zürcher und Selina Rychiger) werden zwei Dreierhäuser zum Verhängnis – sie verspielen eine frühe 2-0 Führung gegen die späteren Turniersiegerinnen aus Norwegen.

SWISSCURLING gratuliert seinen Nachwuchsathleten herzlich zu diesen tollen Erfolgen.

Bilder EJCT Braehead