News

Curling Schweizermeisterschaft Elite Thun 9.-15.2.2020

Wer vertritt die Schweiz an der WM? Welches Team setzt sich durch und wird Schweizermeister 2020? Verteidigen Genf (De Cruz) und Aarau (Tirinzoni) ihren Titel?

Foto: Céline Stucki

In Thun findet vom 9.-15. Februar die Schweizermeisterschaft der Curling-Elite statt. Die besten Schweizer Damen und Herren-Teams kämpfen um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, welche bei den Herren Anfang April in Glasgow (Schottland) und bei den Damen Mitte März in Prince George (Kanada) stattfinden. Unter anderem kämpfen die beiden Spitzenteams um Peter de Cruz aus Genf und Yannick Schwaller von Bern Zähringer um den Titel bei den Herren. De Cruz konnte im Dezember den knechtreisen Schweizer Cup und im Januar den Continental Cup gewinnen. Yannick Schwaller konnte mit seinem Team hingegen an der Europameisterschaft im November bei der ersten Teilnahme an einem internationalen Grossanlass der Elite gleich Silber gewinnen. Ebenfalls beachtet werden sollten die beiden Zuger Teams um Jan Hess und Lucien Lottenbach. Hess besiegte in der Saison 19/20 zum ersten Mal in seiner Karriere beide Spitzenteams und Lottenbach gewann mit seinem Team Silber am knechtreisen Schweizer Cup. Als fünftes Team qualifizierte sich das St. Galler Team von Skip Andrin Schnider. Über die Super League sicherten sich Adelboden (Marc Pfister) und die beiden Juniorenteams Glarus (Marco Hösli) und Lausanne Olympique (Jan Klossner).

Bei den Damen gehören Silvana Tirinzoni (Aarau) und Elena Stern (Oberwallis) zu den Topfavoriten. Tirinzoni zählt ebenfalls zum Siegerteam am Continental Cup 2020 in Kanada und feierte 2019 den Weltmeistertitel und EM-Bronze. Die Walliserinnen um Skip Elena Stern starten momentan so richtig durch. Nach dem Turniersieg in Portage la Prairie (Kanada) im Oktober 2019 und dem Gewinn des knechtreisen Schweizer Cups im Dezember 2019 konnten sie im vergangenen Monat den hochdotierten Internationalen Damen Cup in Bern gewinnen. Ebenfalls auf der Rechnung haben muss man die zweifache Weltmeisterin und aktuelle Vizeschweizermeisterin Binia Feltscher (Langenthal) und die Zürcher Equipe um Irene Schori (Limmattal), welche sich in den Top 20 der Weltrangliste befindet. Spannende Spiele sind bei beiden Geschlechtern auf jeden Fall garantiert! Das Feld wird von den Teams Lausanne-Olympique Gstaad (Emma Suter), Wetzikon (Nora Wüest) und Zug (Corrie Hürlimann) komplettiert.

Eröffnet wird die Schweizermeisterschaft am Sonntag, 9. Februar um 13.30 Uhr mit der Eröffnungszeremonie. Nach einem kurzen Training beginnen um 16:00 Uhr die Frauen mit der Jagd auf die Trophäe. Die erste Runde der Herren findet gleichentags um 20.00 Uhr statt.

Live-Spiele

SWISSCURLING zeigt sämtliche Partien der Vorrunde auf den Rinks 2 und 3 live auf seinem Youtube-Kanal SWISSCURLINGASSOCIATION. Die erste Übertragung findet am Sonntag um 16.00 Uhr und die letzte am Freitag Abend um 18.00 Uhr statt. Die Finalspiele werden von SRF Sport gezeigt.¨

Medien

Die Veranstalter des CC Thun Regio haben während der gesamten Woche ein Medienteam vor Ort, welches über Social Media (Facebook @CurlingSM2020Thun und Instagram @curling_sm2020) und auf der eigenen Website curling-thun.ch von den Spielen berichtet. Um mit SWISSCURLING und der Schweizermeisterschaft auf den Sozialen Medien zu interagieren, können die Kanäle von der SM Thun und SWISSCURLING (Facebook @swisscurling, Twitter @Swiss_Curling und Instagram @swisscurling) markiert und die Hashtags #hitandroll und #smthun2020 verwendet werden.

Für Medienanfragen kann Ueli Hirt (Medienverantwortlicher im Organisationskomitee des Curling Club Thun Regio) kontaktiert werden.

Weitere Informationen:

Geschäftsstelle SWISSCURLING; 
Tel. 031 359 73 80; admin@curling.ch

Andreas Schwaller, Chef Leistungssport SWISSCURLING; 
Tel. 079 417 49 43; andreas.schwaller@curling.ch

Ueli Hirt, Medienverantwortlicher im Organisationskomitee des Curling Club Thun Regio
Tel. 079 320 74 32 | uhirt@bluewin.ch

www.curling-thun.ch