Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige
SWISSCURLING Jubiläums-Gala 2017

Samstag, 7. Oktober 2017

Informationen und Anmeldeformular

 

Badenmasters 2017

Veranstaltungen

Asset Publisher Asset Publisher
Mehr Sie haben das Seitenende erreicht
Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Asset Publisher Asset Publisher
Zurück

Neue Reglemente der Elite

Einleitung und Grundlagen

Im März 2015 hat das Exekutivkommitee von SWISSCURLING ein internes Projektteam damit beauftragt, eine Totalrevision der Reglemente der Elite umzusetzen. Dem Projekt unter dem Namen «Rulestorm» gehörten Präsident Louis Moser, Geschäftsführerin Sandra Stauffer, Leistungssportchef Andreas Schwaller, Chief Umpire Michael Schlatter, Breitensportchef Freddy Meister und Daniel Müller als Koordinator an. Es war damit breit abgestützt und mit den notwendigen Kompetenzen ausgestattet.

Nach einer intensiven Arbeit wurden per 30.6.2017 die finalen Reglemente und Dokumente durch das Exekutivkommitee in Kraft gesetzt und auf der WebSite von SWISSCURLING publiziert. Damit ist die wichtigste Phase des Projektes erfolgreich abgeschlossen.

Ziel war es, ein vollständig neues Set von Reglementen zu erstellen. Diese sollen einfach strukturiert, verständlich, widerspruchsfrei, lückenlos, flexibel adaptierbar, auf weitere Bereiche anwendbar, einheitlich gestaltet und formuliert und an die Reglemente des WCF angelehnt sein. Das folgende Schema zeigt die Struktur der neuen Reglemente:

 

Reglemente der Elite

Das gesamte Reglementarium basiert auf folgenden Dokumenten:

Reglement

Bemerkungen und Inhalt

SWISSCURLING Spielreglement

Wie wird Curling gespielt.

Entspricht grösstenteils dem «WCF Rules of Curling».

 

Inhalt: Sheet, Steine, Teams, Spieler, Steinabgabe, Free Guard Zone, Wischen, berührte Steine, Ausrüstung, Zählen, Unterbruch, Spirit

SWISSCURLING Wettkampfregeln Elite

Wie werden Curling Wettkämpfe ausgetragen.

Entspricht mehrheitlich dem «WCF Rules of Competition». Wo notwendig und sinnvoll an die spezifischen Gegebenheiten in der Schweiz adaptiert. Aufgrund diverser Erfahrungen wurde ein Kapitel «C11 Rechtswege» ergänzt.

 

Inhalt: Teilnehmer, Bekleidung und Ausrüstung, Practice, Spiellänge, Spielzeit, Time-Outs, Last Stone Draw (LSD), Draw Shot Challenge (DSC), Umpires, Rechtswege

SWISSCURLING Reglement für Meisterschaften und Qualifikationen Elite

Meisterschaftsmodi, Qualifikationsbestimmungen (EM, WM, OS), Kader, Selektionen

SWISSCURLING Reglement für das SWISSCURLING Ranking System (SCRS)

(gültig ab 2018/2019)

Punktesystem, Punktevergabe, Punkteberechtigungen

SWISSCURLING Werbereglement

Internationale und nationale Werbung f. Sportbekleidung, Kontrolle, Werbung in Curlinghallen, Zuständigkeiten

SWISSCURLING Kommissionen im Bereich Sport

Reglementskommission, Wettkampfkommission, Sportkommission Elite

SWISSCURLING Ausführungsbestimmungen für Reglemente der Elite

Dynamische Festlegungen aller Reglemente (z.B. Termine, Mengen, Messwerte, etc.)

SWISSCURLING Übersicht der Termine für die Reglemente der Elite Damen und Herren

Eine Liste mit den wesentlichen und aus allen Reglementen zusammengefassten Terminen. Dieses Hilfsmittel dient als Checkliste für die Geschäftsstelle sowie die Teams und ist kein Reglement.

 

Kommissionen

Zusammen mit den neuen Reglementen wurde die Grundlage zur Abwicklung von speziellen Fällen geschaffen. Dazu sind Kommissionen sowie deren Aufgaben und Kompetenzen festgelegt worden.

 

Reglementskommission

Wettkampfkommission

Sportkommission Elite

Haupt­aufgabe

Erstellen und Weiterentwickeln der Reglemente

Anwenden der Reglemente im Bereich des Sports

Langfristige Entwicklung des Leistungssports

Aufgaben

  • Strukturieren der Reglemente
  • Entwickeln, formulieren, dokumentieren, kommentieren der Reglemente
  • Behandeln von Änderungsanträgen (aus Eigeninitiative, auf Antrag Berechtigter, bei Änderungen der Quell-Reglemente (z.B. WCF, Swiss Olympic, WADA, etc.)) zur Änderung von Reglementen/Regeln
  • Beratung bei der Anwendung / Interpretation der Reglemente
  • Entscheide im Bereich des Sports auf Basis der gültigen Reglemente (Spielreglement, Wettkampfreglement, Reglement Meisterschaften, SCRS, Werbereglement und deren Ausführungs­bestimmungen)
  • Behandeln von Anträgen (z.B. Proteste, etc.) der Umpires, Spieler, Trainer
  • Erstellen von Anträgen bei der Reglements­kommission für die Änderung der Reglemente im Bereich des Sports
  • Definition von Spielmodus, SCRS, Selektionen und Kaderförderungen
  • Anträge für Änderungen der Reglemente im Bereich Elite an die Reglements­kommission erstellen

Mitglieder

  • Vertreter Exekutivrat (SCA Präsident)
  • Vertreter Delegierten­versammlung
  • Vertreter Geschäftsführung
  • Vertreter Leistungssport
  • Vertreter Umpirewesen
  • Bei Bedarf weitere Personen, Entscheid durch Kommission.
  • Chef Umpirewesen (Leitung)
  • Chef Leistungssport
  • Chef Nachwuchs
  • 2 Weitere Personen (z.B. Präsi SCA oder Jurist, oder von DR bestimmt)
  • Chef Leistungssport (Leitung)
  • Nationalcoach Herren
  • Nationalcoach Damen
  • Nationalcoach Mixed Doubles
  • Chef Nachwuchs

 

Details sind im Reglement Kommissionen im Bereich Sport zu finden.

 

Beurteilung und weiteres Vorgehen

Durch intensive Zusammenarbeit über viele Bereiche und über eine lange Periode sind qualitative Verbesserungen bei den Reglementen der Elite erzielt worden. Erfahrungen aus diversen Rechtsfällen der Vergangenheit sind dabei eingeflossen. Die wesentlichen Ziele sind damit erreicht!

Wegen den umfangreichen Änderungen ist dennoch mit einem Potential für Verbesserungen zu rechnen. Die neu geschaffene Reglementskommission wird daher bestrebt sein, sämtliche Verbesserungsvorschläge zu sammeln, zu beurteilen und als Korrekturen und Ergänzungen in zukünftige Ausgaben der Reglemente einfliessen zu lassen.

Mit dem vorliegenden Ergebnis wurde nun auch die Basis dafür geschaffen, je ein analoges Set von Reglementen für die folgenden Bereiche zu entwickeln:

  1. Nachwuchs
  2. Breitensport
  3. Rollstuhlcurling

Struktur und wesentliche Inhalte der Elite dienen dabei als Grundlage und werden, wenn immer möglich, übernommen. Die dazu notwendigen Aktivitäten unter der Verantwortung der jeweiligen Departementschefs sind bereits gestartet worden. Ergebnisse sind im nächsten Jahr zu erwarten.

Als Teil der Professionalisierung von SWISSCURLING ist damit ein weiterer wichtiger Schritt geschafft. Ein grosser Effort in den Bereichen Nachwuchs, Breiten- und Rollstuhlsport ist aber noch notwendig. Den Mitgliedern des Projektteams von «Rulestorm» gebührt an dieser Stelle grossen Dank für ihr riesiges Engagement.

Diese Info ist auch unter folgendem Link (PDF) zu finden.

30.6.2017, Daniel Müller


Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Mediathek

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige
Mixed Doubles WM 2017 xx:xx Minuten

Gold Medal Game
World Mixed Doubles Curling Championship 2017
Kanada : Schweiz
 

 

 

Abspielen
Mixed Doubles WM 2017

HIGHLIGHTS: Schweiz : Russland
23.04.2017

SWISSCURLING Live-Streaming

Hier sind die Meisterschaftsspiele ersichtlich
Link ==> YouTube-Kanal

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige